Sport Tipps ! Brustmuskeln trainieren und wie ?

08.11.2017 16:17

Trainieren deine Brustmuskeln, so bekommen die Männer eine starke Brust und Frauen bekommen einen sexy Busen. Eine ausgeprägt Brustmuskulatur macht bei den Männern ganz schön etwas her und das hat einen positiven Einfluss auf den gesamten Körper. Natürlich haben wir die Steinzeit längst überwunden, aber ein starker Bizeps und eine starke Brustmuskulatur sicherte das Überleben. Auch Frauen lockten seinerzeit mit einem großen Busen die Männerwelt an. Natürlich ist das alles längst Geschichte, aber diese Gene sind noch immer in unserem Erbgut gespeichert und spielen auch heute noch, wenn auch unbewusst, eine große Rolle. Eine sexy Brust ist auch heute bei einer Frau nicht ganz unwichtig.

Außerdem zeugt eine starke Brust von Selbstbewusstsein, eine ängstliche Person beugt das Kreuz und zieht die Brust ein. Männer und Frauen wollen und sollen aber selbstbewusst durchs Leben gehen, also ran und die Brustmuskeln trainieren.

Brusttraining ist wichtig

Bauch, Bizeps und der Brustmuskel sind drei Muskeln, die für eine starke Optik sorgen, aber nur wenn sie richtig ausgeprägt sind. Die Erfolge stellen sich aber nur langsam ein und leider wird das Brustmuskeltraining frühzeitig abgebrochen. Mach das nicht, Brustmuskeln kannst du ganz effektiv trainieren. Die Brustmuskulatur beginnt am Brustbein, zieht sich über das Schlüsselbein bis zum Oberarm. Beim Brusttraining werden alle drei Muskeln beansprucht, egal welche Übungen du machst. Den oberen Teil trainierst du auf der Schrägbank durch Pumpen, auf der Flachbank wird der mittlere Teil stark beansprucht und durch das Stemmen auf der Schrägbank wird er untere Teil trainiert. Dabei musst du die Schrägbank negativ geneigt einstellen, also der Kopf wird nach unten ausgerichtet. 

Das ideale Brusttraining

Schwere Übungen gehören zum Brusttraining einfach dazu, Bankdrücken zum Beispiel beansprucht eine hohe Zahl der Muskelfasern. In den ersten vier Wochen genügt es, wenn du zweimal in der Woche Liegestütze und zusätzlich Bankdrücken machst. Hier solltest du 8 bis 12 Wiederholungen ganz langsam ausführen. Dann wird es härter, jetzt kommt eine weitere Übung hinzu, die du dreimal pro Woche durchführen solltest. Jetzt musst du Flies und Dips machen, diese Übungen dehnen die Brustmuskeln ganz intensiv. Bei Flies machst du jeweils drei Sätze, 15 – 20 Wiederholungen solltest du mit leichten Hanteln machen. Bei den Dips sind ebenfalls drei Sätze nötig, hierbei bestimmt das Körpergewicht die Wiederholungen. Später kannst du mit Zusatz-Gewichten arbeiten, etwa mit Hanteln um die Hüften.

Der Trainingsreiz

Für ein effektives Brusttraining musst du die Widerstände so schwer wählen, dass du die Übungen gerade noch ausführen kannst. Nur so erzielst du die gewünschten Erfolge. Wenn du mit dem aufgelegten Gewicht noch weitere Wiederholungen machen kannst, sind die Gewichte einfach zu leicht. Die Griffweite solltest du öfter mal wechseln, beim Langhanteldrücken kannst du mit einem engen Griff auch andere Muskelpartien erreichen, bei einem großen Handabstand ist das nicht so. Das gilt übrigens auch bei den Liegestützen, hier sorgt ein häufiger Handabstand auch für die optimale Beanspruchung des Brustkorbs. Muskeln wachsen aber nicht während des Trainings, sondern in den Pausen zwischen den Trainingseinheiten. Also solltest du nach einem effektiven und anstrengendem Brusttraining 48 Stunden Pause machen, in dieser Zeit kannst du dich regenerieren und die Muskeln werden gegebenenfalls repariert und aufgebaut.

Natürlich kannst du auch die Brustmuskeln im Alltag trainieren, der Liegestütz ist ein Klassiker und diese Übung kannst du immer und überall ausführen.

5 € Rabatt
5 € Rabatt
Bei einer Bestellung ab 50 €

erhalte 5 € Rabatt auf alle Produkte in unserem Shop

* nur gültig bei Bestellungen in unserem Online-Shop.

7Guns
Kupon kopieren
Nein Danke! Ich bezahle den vollen Preis.