Sport Tipps ! Nacken Training

23.03.2018 16:06

Tipps für dein Nackentraining

Der Nackenmuskel(Trapezmuskel)
Der Nacken ist der obere Teil des Rückens. Er ist nicht gerade der bekannteste Bereich unseres Körpers und ist dennoch beim Training nicht zu vernachlässigen. Der Nackenmuskel oder auch Trapezmuskel ist wichtig für die Stabilität des Oberkörpers. Es gibt diverse Übungen um den Nacken zu trainieren. Da das Trainieren des Nackenmuskels nicht vollständig isoliert funktioniert, solltest du es in Verbindung mit Schulter- Rücken- oder Bizeps-Training ausführen. Ich stelle dir nun 2 Übungen vor, mit denen du deinen Nacken trainieren kannst.
Shrugs für Einsteiger
Wenn du ein Einsteiger bist empfehle ich dir Shrugs mit Kurzhanteln auszuführen. Hierbei nimmst du in jede Hand eine Kurzhantel stellst dich in eine aufrechte Position, hebst die Schultern und senkst sie wieder. Diese Übung trainiert auch einen kleinen Teil der Schultern mit und ist deswegen gut geeignet um es mit dem Schultertraining zu kombinieren.
Rudern am Seilzug
Wenn du schon etwas erfahrener bist was Training angeht empfehle ich dir das Rudern am Seilzug. Hierbei gehst du ans Rudergerät, nimmst dir einen engen Griff und setzt dich mit leicht angewinkelten Beinen ans Gerät. Deine Arme sollten in der Ausgangsposition gestreckt sein. Nun ziehst du den Seilzug möglichst weit nach hinten und richtest dabei deinen Oberkörper auf. Die Arme sollten dabei möglichst nah am Körper bleiben. Dann gehst du wieder zurück in die Ausgangsposition, ohne den Seilzug ganz abzulassen. Wichtig ist diese Übung langsam auszuführen. Anwendbar ist das Rudern vor allem in Kombination mit dem Rückentraining, da diese Übung auch einen großen Teil des Rückens beansprucht.
Tipps für dein Nackentraining
Was gibt es für dich beim Nackentraining zu beachten? Als Erstes musst du dir die Technik der verschiedenen Übungen aneignen. Hierbei solltest du nur minimales Gewicht nehmen da es bei zu viel Gewicht und falscher Ausführung zu Nackenverspannungen oder gar schlimmerem kommen kann. Wichtig ist auch die aufrechte Körperhaltung und die richtige Körperspannung. Sobald du die Übungen draufhast, versuch dein Gewicht zu finden. Nicht zu wenig Gewicht, sonst bleibt der Trainingseffekt aus aber auch nicht zu viel Gewicht, sonst kann es zu Verletzungen kommen.
Versuche die Übungen nicht zu schnell auszuführen da sonst auch der zu erwartende Trainingseffekt ausbleiben kann. Solltest du zu starke Schmerzen verspüren sei vorsichtig und mach lieber eine Pause.
Wenn du an einem bestimmten Tag Nackentraining machen willst empfehle ich dir das Nackentraining zusammen mit dem Rücken und dem Bizeps zu trainieren. So kannst du effektiv mehrere Körperregionen mit wenigen Übungen kombinieren.
Doch der wichtigste Punkt ist und bleibt die Motivation. Ohne die Motivation und ohne Ziele geht beim Fitnesstraining nichts. Du musst dir im Klaren sein das du dich quälen und das es ein harter und steiniger Weg hin zu deinen persönlichen Zielen sein kann. Doch du bist der einzige der diese Ziele erreichen kann. Natürlich können dir andere helfen, am Ende bist du aber der auf den es ankommt!
Ich hoffe ich konnte dir mit diesen Tipps und dem Beitrag weiterhelfen. Einem starken Nacken dürfte nun nichts mehr in Wege stehen. Nun liegt es an dir deine Transformation zu beginnen!

Verpasse keine Sonderaktionen mehr!

Du bekommst 20% Rabatt, wenn Sie unseren Newsletter abonniert. Bleibe up-to-date!

5 € Rabatt
5 € Rabatt
Bei einer Bestellung ab 50 €

erhalte 5 € Rabatt auf alle Produkte in unserem Shop

* nur gültig bei Bestellungen in unserem Online-Shop.

7Guns
Kupon kopieren
Nein Danke! Ich bezahle den vollen Preis.